Leichte Erholung bei den Arbeitslosenzahlen

Quote regional bei 3,5 Prozent - Arbeitsmarktbericht Juli 2020 der Agentur für Arbeit Traunstein

Traunstein (red). Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Traunstein stand im Juli um 0,1 Prozentpunkte weniger als im Vormonat, bei 3,5 Prozent. Der Bestand an arbeitslosen Menschen ist trotz der anhaltenden Corona-Krise im Vergleich zum Vormonat geringfügig um 180, das sind 1,8 Prozent zurückgegangen. Der Vorjahresabstand hat sich von 45,3 Prozent im Juni auf 39,4 Prozent verkleinert. 9905 Menschen sind aktuell arbeitslos gemeldet, das sind 2799 mehr als im Vorjahresmonat. Die Landkreisquoten: Landkreis Traunstein 3,2 Prozent, Landkreis Altötting 3,4 Prozent, Landkreis Berchtesgadener Land 3,9 Prozent und Landkreis Mühldorf 3,8 Prozent.

Unter den 9905 Menschen sind 1186 Arbeitslose jünger als 25 Jahre darunter 252 unter 20 Jahre. Im Vormonat waren es noch 16 weniger, im Vorjahresmonat 373 weniger. „Unter den Jüngeren sind viele Schulabgänger, aber auch einige, die nach der Ausbildung nicht übernommen werden, oder bei denen es noch unklar ist, ob es eine Anschlussbeschäftigung gibt, das ist ein wiederkehrender Faktor in den Monaten Juli und August“, so Jutta Müller, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Traunstein. „Wir appellieren an die Arbeitgeber, die Entscheidung zügig zu treffen.“

Link zum kompletten Bericht der Arbeitsagentur Traunstein für Juli 2020 (*.pdf-Datei)

 


Für das Schreiben von Kommentaren ist eine Mitgliedschaft erforderlich.

Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.