Coronavirus: regional neue bestätigte Fälle

Mühldorf (red). Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf a. Inn gibt es seit der letzten Statusmeldung vom 24. Juli vier neue bestätigte Corona-Fälle (Stand: 31.07.2020, 12.00 Uhr). Dabei handelt es sich um einen Erwachsenen in der Altersgruppe über 60 Jahre und drei Erwachsene in der Altersgruppe bis einschließlich 60 Jahre.

Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit die Kontaktpersonen der Patienten und leitet die notwendigen Maßnahmen ein.

Insgesamt liegen damit im Landkreis Mühldorf 515 bestätigte Fälle vor, davon sind insgesamt 483 wieder genesen. Die Zahl der Verstorbenen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, liegt unverändert bei 27. Die 7-Tage-Inzidenz, die den Neuinfektionen pro 100000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen entspricht, liegt zum heutigen Stichdatum-/zeitpunkt bei 3,5. Derzeit gibt es im Landkreis Mühldorf a. Inn fünf aktive Fälle, davon wird keine Person stationär behandelt.

Das hat das Landratsamt Mühldorf am Freitagnachmittag mitgeteilt.

Das Landratsamt Altötting berichtet am Freitag von aktuell insgesamt 16 erfassten Infizierten. Seit Beginn der Welle hat das Amt 604 Infizierte registriert, 57 Patienten starben an der Krankheit, 545 sind genesen. Dort waren vor einigen Tagen Infektionen bei Gastarbeitern festgestellt worden.

 

Hier die Grafik des Landratsamtes Altötting (*.pdf-Datei)

und die des Landratsamtes Mühldorf:

Mue Corona Landkreiskarte 3107 2020

 

 


Für das Schreiben von Kommentaren ist eine Mitgliedschaft erforderlich.

Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.